Direkt zum Inhalt
Wird geladen ...
Schmiede des Glücks Banner

Glück ist Gnade, keine Frage. Glück zu finden, ist aber erlernbar und jeder Mensch kann eigene Grundlagen dafür schaffen. 
Das Konzept beschreibt eine schulnahe Bildungs- und Forschungseinrichtung, welche die besten Praktiken reformpädagogischen Handelns bündelt, in Anwendung bringt und für Viele (Jung und Alt) übertragbar und zugänglich macht. Glück, Innovationskraft und Resilienz im Arbeitsalltag sind damit erlernbar und nicht mehr dem Zufall überlassen. Das stärkt Individuen genauso wie Betriebe. Der volkswirtschaftlichen Nutzen liegt auf der Hand.

Projekt Info

Wie viel Glück hat also im Unterricht Platz?
Das „Schulfach Glück“ wird an der Willy-Hellpach-Schule als Wahlfach in der Berufsfachschule Wirtschaft angeboten. Insgesamt wird es mittlerweile an über 100 Schulen unterrichtet. Unter Glück wird nicht konsumistischer Spaß o.ä. verstanden, sondern die aktiv abrufbare Kompetenz, für sich selbst nachhaltige Entscheidungen treffen zu können und mit der Haltung der Offenheit beweglich und resilient zu sein. Der gewählte Ansatz geht über elementare kreative, spirituelle und spielerische Zugänge zum Herzen, weil hier die emotionale Einbettung des Erlernten passiert.

Meine persönliche Motivation für die „Schmiede des Glücks“ - Matyas Scheibler: "Jurij, mein 14-jähriger Sohn und ich sind zwei MonkeyMinds. Lebendig, lustig, und g’hörig unkonzentriert. Früher sagte man Legastheniker, ADHS? u.ä..Tatsächlich der sprunghafte Geist steht manchmal zwischen uns und unseren Wünschen/Zielen. Heute sind 1.000-de in diesem „Club“. Tabletten nehmen und Ziele anpassen, ist der eine Weg. Der Andere erscheint mir viel interessanter: Unseren Geist liebevoll zum Diener unseres Mögens zu zähmen."